Hypo-Modellstadt im Teich

Was hätte man alles mit dem Geld machen können, das für die Rettung der Hypo-Bank ausgegeben wurde? Zum Beispiel eine riesige Stadt bauen, dachten sich Studierende der Technischen Universität Wien. Um ihre durchaus realistische Idee zu veranschaulichen, bauten sie jetzt ein Modell dieser Stadt auf. Damit das Ganze auch die gebührende Aufmerksamkeit erhält wählten sie als Ort dafür den (ausgelassenen) Teich vor der Karlskirche aus. Die Modellstadt „Hypotopia“ dient jetzt (zumindest) als Fotomodell für Touristen. Fazit: Coole Aktion! Und von wegen, auf der Uni ist immer als theoretisch…

DSC_0208

Buchtipp: „BlöZinger – Und davon kann man leben?“ von Florian Kobler – ein humorvolles Taschenbuch über das schrägste Clown- und Kabarettduo Österreichs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s